Freitag, 1. September 2017

WLAN-Bremser

ENDLICH habe ich den Übeltäter gefunden, der mir in meiner Wohnung immer das WLAN ausgebremst hat: Theoretisch hätte mein WLAN auf dem 2,4 Ghz-Band 150 MBps mit dem kleinen TP-Link Nano-USB-Adapter erreichen können (nun gut, meine Leitung bei NetAachen gibt "nur ca. 8 MBps her), aber mein WLAN spuckte stets, auch bei idealen Empfangsbedingungen, nur schlappe 850 kbps für Up- und Download aus.

Monate lang hab ich mich damit herumgequält, alles Mögliche ausprobiert, Tweakingtools heruntergeladen etc. Nichts half. Ich konnte mich auf den Kopf stellen: immer nur max. ca. 800 kbps.

Dann habe ich mir sogar einen neuen WLAN-Adapter gekauft, der multibandfähig ist, also auch das schnellere und meistens weniger belegte 5-Ghz-Band (mit-)benutzt.
Ihr könnt Euch meine Enttäuschung vorstellen, als ich nach der Installation der neuen Hardware einen Speedtest machte: wieder nur 850kbps up und down. VERDAMMT!!!

Aber ich habe jetzt endlich den Übeltäter/Bremser gefunden:
Es war der aktive USB-Hub, an den ich den Nano-USB-WLAN-Adapter angeschlossen hatte.
Sobald ich den Adapter direkt an den Rechner angeschlossen habe, hatte ich fast die volle Downloadgeschwindigkeit wie über Kabel-DSL.





Ich hoffe, mein Beitrag hat einigen von Euch jetzt viel Googeln und Kummer erspart. :-)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen