Montag, 2. Oktober 2017

Enter The Void (2009) - Complete Soundtrack 320kbps

Enter The Void (2009)

Gaspar Noe's Enter the Void Soundtrack (Bootleg)

All tracks: MPEG Layer III 320kbps

1 - LFO - Freak 6:57
2 - LowEyes - DMT 5:51
3 - Count de Money - Wired Up 2:38
4 - String Orchestra - Johann Sebastian Bach - Air (G-String) 4:42
5 - Christian Vogel - Cancion Sintecta 9:33
6 - Lullatone - Little Songs about Raindrops 6:21
7 - Thomas Bangalter - Drugs 3:59
8 - Delia Derbyshire - Air 1:38
9 - Thomas Bangalter - Glass Harmonica 1:31
10 - J.A. Hasse Salve Regina Ad te Clamamus - Bernarda Fink 3:09
11 - Jorge de la Vega - El Gusanito en persona (edit) 2:44
12 - Thomas Bangalter - Back To The Void 4:45
13 - The Domaine Music Ensemble - Jean Claude Eloy Equivalences 8:45
14 - Thomas Bangalter - Untitled 0:56
15 - Thomas Bangalter - Soundscape 3:43
16 - Thomas Bangalter - Tension 2:34
17 - Thomas Bangalter - Enter The Void 19:22


Download:

Uploaded

Share-Online

Filefactory

proudly presented by www.radio-metropolis.one

Freitag, 1. September 2017

WLAN-Bremser

ENDLICH habe ich den Übeltäter gefunden, der mir in meiner Wohnung immer das WLAN ausgebremst hat: Theoretisch hätte mein WLAN auf dem 2,4 Ghz-Band 150 MBps mit dem kleinen TP-Link Nano-USB-Adapter erreichen können (nun gut, meine Leitung bei NetAachen gibt "nur ca. 8 MBps her), aber mein WLAN spuckte stets, auch bei idealen Empfangsbedingungen, nur schlappe 850 kbps für Up- und Download aus.

Monate lang hab ich mich damit herumgequält, alles Mögliche ausprobiert, Tweakingtools heruntergeladen etc. Nichts half. Ich konnte mich auf den Kopf stellen: immer nur max. ca. 800 kbps.

Dann habe ich mir sogar einen neuen WLAN-Adapter gekauft, der multibandfähig ist, also auch das schnellere und meistens weniger belegte 5-Ghz-Band (mit-)benutzt.
Ihr könnt Euch meine Enttäuschung vorstellen, als ich nach der Installation der neuen Hardware einen Speedtest machte: wieder nur 850kbps up und down. VERDAMMT!!!

Aber ich habe jetzt endlich den Übeltäter/Bremser gefunden:
Es war der aktive USB-Hub, an den ich den Nano-USB-WLAN-Adapter angeschlossen hatte.
Sobald ich den Adapter direkt an den Rechner angeschlossen habe, hatte ich fast die volle Downloadgeschwindigkeit wie über Kabel-DSL.





Ich hoffe, mein Beitrag hat einigen von Euch jetzt viel Googeln und Kummer erspart. :-)


Montag, 28. August 2017

NO MORE GOOD GUYS

~ NO MORE GOOD GUYS ~

Heute hat mir ein Bekannter, der nach eigener Aussage an Gott und einen Himmel glaubt, gesagt, dass er - im Gegensatz zu in jüngeren Jahren - nicht mehr an das unbedingt Gute im Menschen und eine ausgleichende Gerechtigkeit durch gute Taten glaubt...


- traurig irgendwie -


Freitag, 4. August 2017

Cruel, Crazy, Ugly World

Verrückte, kranke Welt draußen...
Ich mache derzeit den Versuch, die Antidepressiva auszuschleichen, denn sie tun mir körperlich (Blutdruck etc.) nicht gut. Am Anfang ging's, aber jetzt haben mich einige Sachen wieder sehr traurig gemacht:
Mein "Rechtsbeistand" macht mir Schwierigkeiten bei der Wiederbeschaffung (war wohl abgelaufen) des Behindertenausweises (50%), der eigentlich lt. Arbeitsvertrag (CAR24) gefragt war... und jetzt werde ich diesen wohl am Montag o h n e Kopie des Dokuments wegschicken müssen. Und Herr B. ist auch nicht wirklich begeistert von meinen "Jobflauseln"... Verrückte, kranke Welt!


Sad Kermit

Sonntag, 9. Juli 2017

Pokey

Ich liebe meinen Pokey.

Ein Beitrag geteilt von Frank Thomas Flachmeier (@frankflachmeier) am

Donnerstag, 25. Mai 2017

Dienstag, 17. Januar 2017

Frankys Lifehacks - heute: Angelaufene Armaturen


Viele von uns kennen das Problem: Man arbeitet im Bad mit aggressiven Reinigern (z.B. Kalklöser/Essig) und achtet dann nicht darauf, die Metalloberflächen später gründlich mit klarem Wasser abzuspülen.
Das Resultat ist dann sehr unschön: angelaufene Armaturen mit weißen Stellen, die nicht verschwinden.

Auch ich habe mich lange Zeit darüber geärgert - bis ich eine Lösung gefunden habe:

Einfach etwas Zahnpasta auf die betroffenen Stellen geben und mit einem handelsüblichen Haushaltschwämmchen (rauhe Seite) kräftig überpolieren. Danach nicht vergessen, mit reichlich klarem Wasser abzuspülen. Sämtliche betroffene Metallarmaturen in Küche und Bad glänzen danach wie neu.