Sonntag, 23. Dezember 2012

Gott würfelt - oder: tout va encore

Wer so viel Schlechtes über das Leben gesagt hat, wie ich, sollte - nach 7 Jahren - auch einmal Grund für ein Lob haben: Das Schöne am Leben bzw. am Menschsein ist ja das potenziell (Un-)Mögliche bzw. die Möglichkeit des "Was wäre, wenn?".
Und so kann sich das Blatt des Glücks auch -durch den Flügelschlag eines Schmetterlings, sozusagen- jederzeit wenden.
Und das macht in gewisser Weise unser Menschsein auch spannend, das Wissen, dass eben in der nächsten Minute alles ganz anders sein kann...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen