Montag, 31. März 2014

DAS RICHTIGE TUN FÜHLT SICH FALSCH AN

Heute ist ja bekanntlich der Heilige Hartz.

Normalerweise wäre ich jetzt direkt zur Bank gestürmt und hätte "groß" (Essen) eingekauft - und wäre vielleicht auch zur Dönerbude gegangen. Da auch dieser Monat aber wieder absehbar genau so problematisch werden wird wie eigentlich jeder andere davor, habe ich mir vorgenommen, heute eben nicht rauszugehen - und stattdessen Reste von der Tafel aufzuessen. Ein bisschen Wasser und Cola habe ich schließlich noch.

Dennoch... es fühlt sich irgendwie nicht richtig an

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen