Samstag, 6. August 2011

117:5

Was macht man, wenn man starke Antidepressiva nehmen muss, die einen dann auch nachts nicht mehr schlafen lassen??

Nun gut, man kann dann auch wieder (verschriebene) "Downer" nehmen. Aber die ständigen Wechselwirkungen - und die ständige Rezept-Chemie - das kann es auf Dauer doch nicht sein.

Hhhm - stattdessen Schäfchen zählen ?

Irgendwie wirkt das für mich persönlich nicht so gut. Ich habe festgestellt, dass mir einfache Rechnenaufgaben, wie z.B. Bruchrechnen auf "1. Klasse - Niveau" da wesentlich besser helfen. Wenn ich so etwas lange genug mache, habe ich keine Lust mehr - und schlafe ein. *zwinker*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen