Montag, 3. September 2012

Buchempfehlung: BORDERLINE-TRÄUME

1990 - 2007 von Ulrich Flöter
ISBN: 3-89774-584-4
VÖ: 2007


Was ein »Borderline-Traum«?
Er spricht.
Er beschreibt die Szene (das Unten- und Obensein). Wobei »unten« im Borderline-Leben die schreckliche Realität ist und »oben« die Welt – in die sich der Autor Ulrich Flöter geflüchtet hat und in der er jetzt leben kann. Hier verletzt ihn niemand und die Ängste werden erträglich!
Die »Borderline-Träume« geben eine Antwort auf die tagsüber durchgeführte, aufdeckende und begleitende Psychotherapie.
Und nachts spiegeln sie das abgespeicherte Trauma – Erleben aus der Kindheit.


Pressestimmen

www.borderline-forum.net Mai 2008:
Borderline-Träume. 1990 bis 2007, von dem Pforzheimer Autor Ulrich Flöter.
Ein Borderline-Traum spiegelt das abgespeicherte Trauma wider und gibt Antwort auf die durchgeführte, aufdeckende und begleitende Psychotherapie.
Der Autor wurde mit 40 Jahren mitten aus dem Leben gerissen. Er erkrankte an Borderline!
Was ist ein Boderline-Traum?
Der Autor berichtet in der Einleitung zum seinem Buch folgendes: „Mit 40 Jahren wurde ich plötzlich aus meiner Arbeit gerissen. Ein totaler Zusammenbruch. Mein Werkzeugkoffer fiel mir aus der Hand und ich konnte nicht mehr stehen. Ich war irgendwie »weg«. Nach 12 Wochen in der psychosomatischen Klinik verschlechterte sich mein Zustand, sodass ich in die geschlossene Psychiatrie eingeliefert werden musste. Unter dem Medikament »Haldol« kam es zu bizarren Träumen. Treppen stürzten ein, Tiere bissen mich und ich hörte unbekannte Geräusche.
Alles im Traum bedrohte mich; Tiere, Maschinen und Menschen. Um diese neue Realität zu verstehen, begann ich die Träume nachts auf kleine Zettel zu schreiben und versteckte sie sorgfältig.
Da ich die Diagnose »Borderline« bekam, nannte ich die Träume Borderline-Träume«.
Was nun ist ein Borderline-Traum?
Er spricht.
Er beschreibt die Szene, das Unten- und Obensein. Wobei »unten« im Borderline-Leben die schreckliche Realität ist und »oben« die Welt – in die der Autor sich geflüchtet hat und in der er jetzt leben kann. Hier verletzt ihn niemand und die Ängste werden erträglich!
Der Borderline-Traum gibt eine Antwort auf die tagsüber durchgeführte, aufdeckende und begleitende Psychotherapie.
Und nachts spiegelt er das abgespeicherte Trauma wider – oft ein Erleben aus der Kindheit.
Ulrich Flöter wurde 1949 in der ehemaligen DDR geboren.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen