Donnerstag, 31. März 2011

Schmuddelwetter - Schmuddelseele

Heute ist wieder Schmuddelwetter in Aachen. Ich habe den für diese Stadt so typischen Regen schon fast vermisst.
Schmuddelwetter ist auch in meiner Seele, sozusagen.
Ich werde immer angespannter und habe Angst ob der Dinge, die ab nächste Woche auf mich zukommen werden: nämlich der einjährige(!) Aufenthalt in der Klinik - mit all seinen Konsequenzen.
Auch wenn ich mit der Sozialarbeiterin, die sich bisher um mich gekümmert hat, in letzter Zeit oft Streit hatte, so war sie doch eigentlich meine einzige (echte - da sich mich nicht lediglich "gebrauchen" bzw. ausnutzen wollte -) Bezugsperson.
Ich werde dann in Wermelskirchen auch niemanden haben, der mich besucht.
Ferner wird es Probleme mit dem Geld geben. Denn ich bekomme nur ein Taschengeld - und laufende Kosten, wie z.B. mein Internet-Provider können nicht ausgesetzt werden - der Vertrag läuft noch bis 2012.
Mal schau'n, ob Frau J. wenigstens etwas auf Kulanz erreichen konnte - werde ich gleich erfahren...

Ich habe Angst!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen